17 | 26.07.2019 – 19.13 Uhr | TH WASSER Y | Friedrichskoog

Alarmierung:
Vollalarm | Feuerwehr Friedrichskoog
Einsatzzeit:
26.07.2019 | 19.13 Uhr – 19.54 Uhr
Mitalarmierte Kräfte:

FF Dieksanderkoog
FF Itzehoe – Tauchergruppe
2 Rettungswagen
1 Notarzteinsatzfahrzeug
Rettungshubschrauber – Christoph 42
Rettungshubschrauber – Northern Rescue 01
Landespolizei
Wasserschutzpolizei

Einsatzort:
Badestand | Friedrichskoog-Spitze

Einsatzbericht:
Große Aufregung gab es am Badestrand in Friedrichskoog-Spitze. Passanten hatten im Watt bei auflaufendem Wasser eine Gruppe von Menschen gesehen, die gewunken haben. Am Deich deutete man das Winken als Hilferuf und alarmierte die Rettungskräfte. Die eintreffenden Einsatzkräfte hatten vor Ort das große Problem, die Einsatzstelle zu finden, weil der Deich voll mit Besuchern und ein Anrufer vorerst nicht auszumachen war.  Erst nach einem Telefonat mit dem Anrufer konnte dieser genau erzählen, was eigentlich passiert war. In der Zwischenzeit war auch die Gruppe von Menschen ohne fremde Hilfe aus dem Watt wieder am Deich angekommen. Die kleine Familie wollte einen Videoclip drehen. Die winkenden Gesten sollten womöglich als Gruß nach Hause Bestandteil des Clips sein. Für alle eingesetzten Kräfte hieß das „Entwarnung und Abspann“. Die mitalarmierten Taucher aus Itzehoe sowie der Christoph 42 aus Rendsburg konnten auf dem Weg zur Einsatzstelle wieder beidrehen. Der Offshore-Rettungshubschrauber aus Sankt Peter-Ording überflog noch einmal die mutmaßliche Einsatzstelle und kehrte dann auch wieder um.

An dieser Stelle möchten wir uns bei den Gastronomen in Friedrichskoog-Spitze bedanken, die unserer Einsatzkräfte mit kostenlosen Kaltgetränken versorgten. Das ist nicht selbstverständlich! VIELEN DANK!

Eingesetzte Fahrzeuge:
ELW, LF 24, LF 16-TS, RW2
Eingesetztes Material:
Ferngläser
Mannschaftsstärke:
24 Kameraden